Unterstützung Rettungsdienst

Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Bad Orb um 16:23 Uhr vom Rettungsdienst nachgefordert. Eine Reiterin war in der Gemarkung Hühnerberg verunfallt. Da die Wege durch die vorangegangen Regenfälle stark aufgeweicht waren, blieb der RTW ca. 500m vor der Einsatzstelle stecken. Die RTW Besatzung hatte sich zu Fuß auf den Weg zu der Patientin gemacht.

Zunächst war unklar ob die Patientin durch die Feuerwehr aus dem Bereich heraus transportiert werden muss. Aus diesem Grund wurde das MTF schnell für einen Patiententransport umgebaut.

Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 2 konnte in der Nähe der Unfallstelle landen, so dass die Patientin schnell versorgt und mit dem Hubschrauber in eine Klinik transportiert werden konnte.

Jetzt steckte allerdings der RTW immer noch auf halber Strecke im Morast fest. Erschwerend hinzukam, dass er direkt an einem Abhang stand und beim Versuch weiter bzw. zurückzufahren, immer weiter abrutschte.

Der Versuch mit Hilfe von Schneeketten das Fahrzeug zu befreien schlug fehl, da der Untergrund so aufgeweicht war, dass nicht mal diese griffen.

Dank des Allradantriebes des neuen MTF konnte der RTW schließlich doch noch befreit werden. Ca. 1 km wurde der RTW mithilfe des MTF durch den tiefen Morast gezogen und konnte dann seine Fahrt alleine fortsetzen.

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • MTF
  • ELW 1

Einsatzdauer: ca 3 Stunden

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung