Sportraum

Sport wird immer wichtiger im Bereich der Feuerwehr, da die körperlichen Belastungen stetig steigen.

So ist beispielsweise ein Atemschutzgeräteträger mit ca. 30 kg Ausrüstung zu einem Brand unterwegs. Damit er unter dieser Last dann nicht zusammenbricht sobald er in den zweiten oder dritten Stock eines Gebäudes laufen muss, ist eine körperliche Fitness mittlerweile Voraussetzung für den Feuerwehrdienst. Aus diesem Grund wurde ein Sportraum eingerichtet, in dem ein Laufband, ein Ergometer um ein Rudergerät vorhanden sind.

 

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung