Zum Inhalt springen

Rauchmelder sind Lebensretter!

Kommt es zu einem Brand in einem Gebäude, erkennen Rauchmelder die Gefahr und schlagen laut und deutlich Alarm. In den vergangenen Jahren konnte so die Zahl der Brandtoten erheblich verringert werden und befindet sich seitdem auf einem konstanten Niveau. Diese positive Entwicklung ist vor allem auf die strengen Vorgaben des Brandschutzes, vor allem jedoch auf die mittlerweile in allen Bundesländern geltende Rauchmelderpflicht zurückzuführen. Dies zeigt sich auch deutlich an der Entwicklung der Brandopferzahlen in Deutschland.

Entwicklung der Zahlen der Brandtoten

Chart by Visualizer

Quelle: Deutscher Feuerwehrverband, Mai 2015

Basiswissen Rauchmelder

  • Rauchmelder sind in allen Schlafräumen (auch Kinderzimmern) Pflicht.
  • In allen Fluren in der Wohnung / des Einfamilienhaus, über die Rettungswege in den Treppenraum oder ins Freie führen, ist jeweils mindestens ein Rauchmelder zu installieren.
  • In Einfamilienhäusern mit offenen Treppenraum gilt dieser auch als Fluchtweg und muss mit einem Rauchmelder auf jeder Etage ausgestattet werden.

Rechtliche Grundlage in Hessen

In Hessen bildet seit ihrer Novellierung im Jahr 2018 die Hessische Bauordnung (HBO) die Grundlage für die Rauchmelderpflicht. Konkret behandelt §14 – Brandschutz die gültigen Bestimmungen für den privaten Wohnungsbau. Für Sonderbauten gelten gesonderte Vorschriften.