Zum Inhalt springen

Waldbrandgefahr

Der menschengemachte Klimawandel wird auch in Zukunft für trockenere Sommer sorgen. Erfahren Sie hier mehr über die ständige Gefahr von Waldbränden.

Schützt den Wald vor Brandgefahr

Dieser Slogan prangt seit einiger Zeit an vielen Stellen im Bad Orber Stadtwald. Es soll die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, aber auch die Touristen und Gäste auf die immerwährende Gefahr eines Waldbrandes aufmerksam machen.

Die Gemarkung Bad Orb ist zu über 70% als Waldgebiet ausgewiesen. So ist die Gefahr eines Brandes stetig präsent.

In Deutschland erstreckt sich die Waldbrandsaison circa von März bis Oktober.

Dauerhaft hohe Temperaturen ausschlaggebend

Dauerhaft sommerliche Temperaturen in Kombination mit geringen Regenfällen führen zu einem erhöhten Waldbrandrisiko in den Wäldern um Bad Orb. Auch die bekannten Sommerregen führen in einer Dürreperiode zu keiner ausschlaggebenden Senkung des Waldbrandrisikos.

Feuer im Wald – Ein NoGo!

Mutwillig in den Wald eingebrachte Zündquellen wie z.B. Zigaretten sind die häufigsten Auslöser von Waldbränden. Daher ist es verboten im Wald zu rauchen oder Feuer zu entfachen.

Waldbrandgefahrenindex

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ermittelt in der Waldbrandsaison (März bis Oktober) täglich das Gefahrenpotential für Waldbrände in Deutschland. Diese Analyse fußt auf verschiedenen meteorologischen Kenngrößen. Die Ermittlung dieses Modells dient vor allem der Prävention von Waldbränden.

Graslandfeuerindex

Ähnlich wie beim Waldbrandgefahrenindex gibt der Deutsche Wetterdienst während der Feuersaison tagesaktuell den Graslandfeuerindex heraus. Dieser gibt die Feuergefahr für Wiesen und Grasländer in fünf Skalenpunkten an. Im Gegensatz zum Waldbrandgefahrenindex werden Kenngrößen wie Feuerlaufgeschwindigkeit (durch Wind) und Taufeuchte in die Erstellung dieses Modells einbezogen.

Vegetationsbrandbekämpfung

Unter dem Begriff „Vegetationsbrand“ vereint man im Feuerwehrwesen die bekannten Begriffe Flächenbrand und Waldbrand, wobei diese Begriffe nicht synonym verwendet werden können. Der Begriff Vegetation umfasst die Gesamtheit aller Pflanzen in einem Gebiet.

Mit spezieller Ausrüstung für diesen Einsatzzweck rückt die Feuerwehr Bad Orb zu entsprechenden Stichwörtern aus. Waldbrandlöschrucksäcke, Feuerpatschen und spezielle leichtere Schutzausrüstung sind nur einige Beispiele Vor allem das LF 10 KatS, das StLF 20/25 sowie das TLF 24/50 sind hierbei taktisch wichtige Fahrzeuge. In Zukunft wird auch das Wechselladerfahrzeug mit AB-Wasser eine wichtige Rolle spielen.

Flächenbrand im Haseltal
Einsatz eines wassersparenden D-Schlauchs
Das Tanklöschfahrzeug 24/50 als Wasserlieferant.

Wie können Sie bei einem Notfall in der Gemarkung schnell Hilfe erhalten?